IT-Lodge 2017

05.09.2017
Digitalisierungs-Hilfe für Marketing-Profis [Video]


Für die Auswahl, Konfiguration und Implementierung von Content-Management-Lösungen braucht man den Überblick über die technischen Alternativen.

Web-Auftritte oder Web-Portale sind heute üblicherweise an ein Content-Management-System angebunden. Im Portfolio bei SHE: traditionell das Produkt First Spirit, seit einem Jahr der Adobe Experience Manager und, besonders kostengünstig, die Open-Source-Lösung Typo3.

Martin Grunert leitet das Content-Management-Team und hat die Erfahrung gemacht, dass Marketing-Abteilungen in ihren Unternehmen oft nicht die Unterstützung erfahren, die ihrer Bedeutung gerecht wird. „Einerseits müssen sie oft mit zu wenig Budget arbeiten. Zum anderen sind sie nicht immer die Digitalisierungs-Profis.“ In solchen Fällen – also fast immer - bräuchten die Marketing-Experten Unterstützung von professionellen Beratern, die sich mit den aktuellen Technik-Trends auskennen und bewerten können, was zum Bedarf des Unternehmens passt.

Zu jedem dieser Themen – etwa User-Tracking oder Personalisierung auf der Website – gebe es, so Grunert, Dutzende Produktalternativen. „Die kosten aber alle so viel Geld, dass man genau abwägen muss, was man eigentlich braucht.“

Was die technische Kompetenz angeht, sieht der Teamleiter Content Management SHE sehr gut aufgestellt: „Von der Beratung über die Umsetzung bis hin zum Hosting können wir alles aus einer Hand bieten.“

Newsletter