IT-Lodge News

CI/CD bei SHE – Service von Anfang bis zum Ende [Video]

News vom: 13.09.2018

CI/CD steht für Continuous Integration/Continuous Delivery: ständige - und weitgehend automatisierte – Entwicklung, Integration und Live-Schaltung von Software. Die Methode zeigt ihre Wirkung sowohl in der Softwareentwicklung aus als auch bei der IT-Infrastruktur.

Martin Grunert ist Solution Architect bei SHE und während der IT-Lodge der Mann für alle Themen rund um CI/CD im Zusammenhang mit Softwareentwicklung. Vorab erklärt er in einem kurzen Video , wie sich CI/CD auf die SW-Entwicklung auswirkt – unter anderem durch schnellere Testverfahren und dadurch, dass Developer mehr Zeit haben, sich um die Qualität ihrer Arbeit zu kümmern –, welchen Effekt die Containertechnologie (bei SHE wird Docker eingesetzt) auf die SW-Entwicklung hat und wie das alles mit der Idee der agilen Softwareentwicklung zusammenhängt.

Marc Buchmann leitet bei SHE die Delivery, verantwortet also die Auslieferung aller Services an die Kunden. Er beleuchtet das Thema CI/CD und Docker im Hinblick auf seine Auswirkungen auf die IT-Infrastruktur und erläutert – im Videointerview wie auch in seinem Vortrag bei der IT-Lodge – wie es konkret vor sich geht. Vor allem wird das Vorgehen schlanker, flexibler und effizienter als mit klassischer Virtualisierung. Außerdem verdeutlicht Marc Buchmann, was die SHE-Services in diesem Feld besonders macht: die Verzahnung gewachsener Kompetenz in der Softwareentwicklung und der Bereitstellung stabiler, sicherer Infrastruktur – Service end to end.

Martin Grunert

Marc Buchmann

Können wir Ihnen weiterhelfen? Fragen Sie uns!