Events

05.04.2017
4. Business Breakfast: Sicherheit im Internet der Dinge


Sensoren und Kameras, Produktionsanlagen, Prozessleitsysteme - und alles vernetzt im Internet der Dinge. So werden einerseits Digitalisierungssprünge und Effizienzgewinne möglich. Andererseits sind vernetzte Systeme Einfallstore für Angreifer und Schadsoftware.

Die Risiken sind erheblich: Schäden an den Fertigungsanlagen, Gefährdung der Mitarbeiter, Produktionsausfälle. Sicherheitskonzepte müssen darum über die eigentliche IT hinausgehen.

Beim Business Breakfast schildern Fachleute aus Industrie und IT die Risiken und geben wertvolle Tipps, wie man ihnen begegnen kann.

Beteiligen Sie sich an der Diskussion und informieren Sie sich über erfolgreiche Abwehrkonzepte.

Wann:

05. April 2017, 9.30 Uhr – 13.00 Uhr

Wo:

SHE Informationstechnologie AG
Kontorhaus am Großmarkt, 8. Stock
Lippeltstraße 1
20097 Hamburg

Wir würden uns sehr freuen, Sie zum Business Breakfast in unserer Niederlassung begrüßen zu dürfen!

Agenda:

9.30 Uhr Uhr
Empfang mit Morgenkaffee 
10.00 Uhr Uhr
Vorstellung der Agenda und Moderation 
Heinrich Seeger, Journalist und Medienberater, Hamburg 
10.15 Uhr Uhr
IoT Security – Survival of the Fittest 
Holger Viehoefer, Senior Manager System Integrators, Trend Micro Deutschland GmbH 

In diesem Vortrag geht es um Erfahrungen aus der Praxis, und zwar in zweierlei Hinsicht: Holger Viehoefer geht zum einen auf häufig gemachte Fehler im Zusammenhang mit dem Internet of Things (IoT Fails) ein und gibt Hinweise, wie sie sich verhindern lassen. Zum anderen beschreibt er, auf der positiven Seite, Best Practices zum erfolgreichen Absichern von Umgebungen im Internet of Things – auch mithilfe der Services von Trend Micro.

 
10.45 Uhr Uhr
Sicherheit für die Industrie 4.0 – nur mit umfassenden Security-Konzepten 
Thomas Neumann, Business Unit Manager Infrastructure Solutions/Innovation, SHE Informationstechnologie AG Sensoren und Kameras, Produktionsanlagen, Prozessleitsysteme – alles vernetzt: So werden einerseits Digitalisierungssprünge und Effizienzgewinne möglich. Andererseits sind vernetzte Fertigungs- und Prozesssysteme Einfallstore für Angreifer und Schadsoftware, zumal es bei technisch Verantwortlichen oft an IT-Kenntnissen und spezifischem Sicherheitsbewusstsein mangelt. Die Risiken, die daraus resultieren, sind erheblich. – Thomas Neumann benennt Risikofaktoren und Anforderungen an IoT-Sicherheitskonzepte im Rahmen umfassender Security-Policies. 
11.15 Uhr Uhr
Digitale Transformation in allen Branchen – aber sicher! 
Welche Security-Herausforderungen sich für die IT aus der Vernetzung von traditioneller IT mit industriellen Prozessen und Systemen ergeben. Thorsten Nölting, CIO Business Solutions Division, Safran Identity & Security John-Asmus Burmester, Sprecher der Geschäftsführung, MPC Ferrostaal IT Services GmbH Holger Viehoefer, Trend Micro Thomas Neumann, SHE Moderation: Heinrich Seeger 
12.00 Uhr Uhr
Konversation und Imbiss 
ca. 13.00 Uhr Uhr
Ende 

Melden Sie sich jetzt an, wir freuen uns auf Sie!

Felder mit * sind Pflichtangaben. Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit dem Opt-In-Link zum Bestätigen Ihrer Angaben.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt

Entschuldigung, es gab einen Fehler bei der Übermittlung ihrer Anfrage

Ansprechpartner

Thomas Zick Branch Director
T +49 40 2110763 - 63
thomas.zick@she.net

IT-Lodge News

Können wir Ihnen weiterhelfen? Fragen Sie uns!