Forbes definiert die Digital Banking Trends 2021

Digitales Banking und User Experience

Auch für die Finanzwirtschaft gilt: Der (erzwungene) Digitalisierungsschub durch die Covid-Krise hat die Erwartungen von Kundinnen und Kunden an die Servicequalität mit nachhaltiger Wirkung steigen lassen.

Das schreibt Alex Kreger, Gründer der Agentur UX Design, in seinem Forbes-Gastbeitrag . Er macht die User Experience (UX) in der Post-Covid-Ära an einer Kultur des Vertrauens und der Kundenzentrierung fest.

Sein Rat: Elemente des digitalen Auftritts sollten nicht zu unterschiedlichen Zeiten und von unterschiedlichen Teams entwickelt werden. Das nämlich hat nach Ansicht des UX-Strategen ein „fragmentiertes“ Kundenerlebnis zur Folge – zusammengeflickt wie Frankensteins Monster.

Was er stattdessen dringend empfiehlt, ist ein ganzheitliches Produkt-Ökosystem in harmonischem Design.

Der Kreger-Text ist neu, aber bei SHE sind Kregers Empfehlungen längst Grundlage der Arbeit für die Finanz- und Versicherungswirtschaft. Beispiele: zahlreiche Projekte, unter anderem für MLP, Mayflower Capital, Commerzbank und Janitos.

Diese UX-relevanten Trends im digitalen Banking listet der UX-Experte auf und bezieht sich dabei auf eine Salesforce-Umfrage:

1. Ästhetisch ansprechender Auftritt und glaubhafte Orientierung an gesellschaftlichen Werten

2. Trennung von alten Zöpfen (Legacy), auch technischen

3. Mut, sich vom Wettbewerb abzuheben

4. Empathie und emotionale Bindungsfähigkeit

5. Verkörpern einer kundenzentrierten Kultur

6. Produkte in einem ganzheitlichen Ökosystem zusammenfassen

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie Fragen?
Bastian Heist berät Sie gerne